Bildergalerien

Facebook

Aktuelles aus der FF Gramschatz

Brandschutzerziehung der Grundschule

IMG 1290Rimpar – Rund 60 Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen der Matthias-Ehrenfried-Grundschule besuchten kürzlich mit ihren Lehrern Frau Kirchhoff, Frau Veigel und Herrn Hahner die Freiwillige Feuerwehr Rimpar. Vorausgegangen war die ausführliche Behandlung der Themen „Feuer“, „Brandverhütung“ und „Feuerwehr“ im Heimat- und Sachunterricht. Bestens vorbereitet konnten die wissbegierigen Schüler so alle Fragen, die ihnen durch 1. Kommandant Theo Eschenbacher, 2. Kommandant Markus Fleder, Vereinsvorstand Mario Grömling und Ehrenkommandant Rainer Ackermann gestellt wurden, beantworten.

 

An vier Stationen wurden das im Unterricht erlernte Wissen vertieft und gefestigt. So erläuterte Eschenbacher an einer Station die besondere Einsatzkleidung, die bei der Brandbekämpfung durch die ehrenamtlichen Feuerwehrleute getragen werden muss. Egal ob -15° C im Winter oder 30° C im Sommer, die dicke Schutzkleidung muss getragen werden, schützt sie den Feuerwehrmann zusammen mit dem Atemschutzgerät vor der Hitze, die bei einem Brandeinsatz entstehen kann.

 

Ehrenkommandant Rainer Ackermann zeigte den 3. Klässlern mit Unterstützung von Zugführer Günter Zehner die wichtigsten Ausrüstungsgegenstände, die das große Feuerwehrauto, das Hilfeleistungs-Löschgruppen-Fahrzeug geladen hat. Hier wurde deutlich, das „Feuer löschen“ nur eine Aufgabe der Feuerwehren ist, wesentlich häufiger ist die Hilfe der Feuerwehr bei Verkehrsunfällen und anderen technischen Hilfeleistungen gefragt.

 

Am MZF, dem Mehrzweckfahrzeug berichtete 2. Kommandant Markus Fleder, dass die Feuerwehr einen Abküfi, einen Abkürzungsfimmel habe und was die wichtigsten Abkürzungen im Feuerwehr-Jargon bedeuten. Die Ausrüstung der HVO – der Helfer vor Ort – ähnelt der auch in Rettungswagen vorhandenen Gerätschaften. Besonders ausgebildete Helfer der Feuerwehr rücken damit zu medizinischen Notfällen aus und leisten Erste-Hilfe, bis der Notarzt und der Rettungsdienst aus Würzburg vor Ort sind.

 

An der vierten Übungsstation wurde von Mario Grömling erklärt, welche Voraussetzungen zusammentreffen müssen, damit ein Brand entstehen kann: Brennmaterial, Zündtemperatur und Sauerstoff. Wird ein Teil dieses Verbrennungsdreiecks entfernt, wird das Feuer gelöscht. Diese Tatsache macht sich die Feuerwehr zu nütze, indem sie beispielsweise mit einer Löschdecke dem Feuer den Sauerstoff entzieht, mit Wasser das Brandgut kühlt oder das Brandgut selbst bei Seite schafft, um ein Feuer zu löschen. Gemeinsam mit Dirk Wiesner, Kommandant der Ortsteilfeuerwehr Gramschatz konnten die Schülerinnen und Schüler an einem Übungstelefon einen Notruf absetzen und dabei die gelernten W-Fragen „Wer ruft an?“, „Wo ist es passiert?“, „Was ist passiert?“, „Wie viele Betroffene gibt es?“ und „Warten auf Rückfragen!“ in der Praxis anwenden.

 

Nach einem gelungen Vormittag im Feuerwehrhaus, dem letzten Schultag vor den Osterferien konnten Lehrer und Schüler in die verdienten Osterferien gehen.

 

Text und Fotos: Dirk Wiesner

 


Termine FF Markt Rimpar

28. Apr. 2018
18:00 - 19:00
Übung JF 2 Gramschatz

30. Apr. 2018
13:00 -
Maibaumfest Rimpar

02. Mai. 2018
19:30 -
Besprechung Vorstand Gramschatz

12. Mai. 2018
18:00 - 19:00
Übung JF 2 Gramschatz

14. Mai. 2018
19:00 - 21:00
Übung Gruppe 2 Rimpar

16. Mai. 2018
19:30 -
Übung Gramschatz

24. Mai. 2018
00:00
Zeltlager JF Lkr. Wü

24. Mai. 2018
00:00
Zeltlager JF Lkr. Wü