Aktuelles von unseren Veranstaltungen

Generalversammlung in Gramschatz 2012

Versammlung GramschatzDas Jahr 2012 wird für die Gramschatzer Feuerwehr ein ereignisreiches Jahr werden. Zum einen steht das Jubiläum zum 130-jährigen Bestehen auf dem Programm, zum anderen die Planungen zum Bau des neuen Feuerwehrhauses.

Wie die Verantwortlichen mitteilten, findet zum 130. Jubiläum am 20. April ein Festkommers im Bürgerhaus statt. Wie es bei Jubiläen von Gramschatzer Vereinen schon Tradition ist, wird dann am Fischerfest größer gefeiert.

Neben diesen Planungen laufen auch die Planungen für ein neues Feuerwehrhaus. Das derzeitige ist alt und verbraucht. Es regnet durch das Dach. Um hierfür Geld zu bekommen, soll eine Spendenaktion stattfinden.

Auch Bürgermeister Burkard Losert liegt ein neues Feuerwehrhaus in Gramschatz am Herzen. „Die Feuerwehr ist eine Einrichtung, die der Gemeinschaft dient und deshalb ist auch die Struktur und Infrastruktur für die Gemeinschaft. Die Feuerwehr hat keinen Selbstzweck, sondern ist eine echte Dienstleistung, die gebraucht wird", so Losert. In den Investitions-Haushaltsplan wurden in Absprache mit dem Kämmerer 100000 Euro als Vorschlag eingeplant.

Wichtig ist dem ersten Vorsitzenden Albert Wiesner, den Bürgern klar zu machen, dass ein neues Feuerwehrhaus nicht nur für die Feuerwehr, sondern für die Sicherheit der Bevölkerung notwendig ist. „Die Bevölkerung braucht ein neues Feuerwehrhaus", so Wiesner.

Auf der Generalversammlung konnte der erste Kommandant Dirk Wiesner Dirk Schubert als neues Mitglied aufnehmen. Fabio Privitera wurde neu in die Jugendfeuerwehr aufgenommen. Insgesamt zählt die Gramschatzer Feuerwehr 107 Mitglieder, 36 davon sind aktiv. Im vergangenen Jahr wurde die Wehr zu 19 Einsätzen gerufen und hat dabei insgesamt 402 Stunden geleistet. 15 Mal mussten die Helfer vor Ort aus Hausen nach Gramschatz kommen.

Bei der Ausbildung standen unter anderem Atemschutzlehrgang, die Kommandantenfortbildung, die Gerätewartausbildung, der Kettensägelehrgang, die Leistungsprüfung Löschgruppe und zahlreiche Übungen auf dem Programm. Außerdem war die Feuerwehr bei der Maibaumaufstellung, beim Fischerfest, beim Christbaummarkt und beim Adventsfenster aktiv. Bei letzterem konnten erfreulicherweise schon einige Spenden für das neue Gerätehaus gesammelt werden.

Wie Jugendwart Roland Kömm berichtet, nahm auch die Jugendfeuerwehr neben zahlreichen Übungen am Jugendfeuerwettbewerb, am Wissenstest 2011, beim Christbaumverkauf und beim Einsammeln der Bäume teil.

Alle Beteiligten zeigten sich erfreut über die gute Zusammenarbeit der drei Wehren aus Rimpar, Gramschatz und Maidbronn.

 


Bericht und Foto Nadja Kess (Mainpost) von links: Jugendwart der Freiwilligen Feuerwehr Gramschatz Roland Kömm, der erste Kommandant und stellvertretende Bürgermeister Dirk Wiesner, Bürgermeister Burkard Losert, Neumitglied Fabio Privitera, der erste Vorstand Albert Wiesner und Dirk Schubert, der ebenfalls neu in die Feuerwehr aufgenommen wurde.